Wofür benötigen Sie eine Risikolebensversicherung?

Bei einer Risikolebensversicherung geht es im Gegensatz zu einer Kapitallebensversicherung rein um die Absicherung des Todesfalls. Wie auch bei der Absicherung einer Berufsunfähigkeitsversicherung lautet unsere Empfehlung ganz klar die Absicherung des Risikos von der Kapitalbildung zu trennen. Das heißt, keine kombinierten Produkte, wie bspw. eine kapitalbildende Lebensversicherung mit Todesfallabsicherung abzuschließen.

Die zwei wichtigsten Gründe für den Abschluss einer Risikolebensversicherung sind die Absicherung der eigenen Familie und die Absicherung eines Kredites. Wir erleben oft bei unseren Kunden die Situation, dass beide Partner für das gemeinsame Familieneinkommen sorgen. Dabei ist oft zu beobachten, dass die aufgewendete Zeit für Einkommen und Familie bei beiden Partnern gleich ist. Nur die Verteilung der Zeit für Arbeit und zu Hause ist oft sehr unterschiedlich.

Aus diesem Grund wird uns gegenüber oft der Wunsch geäußert, nur das Todesfallrisiko des Besserverdienenden abzusichern. Das sehen wir anders! Oft ist es der Fall, dass der Partner, welcher mit seiner Arbeitszeit das geringere Einkommen erzielt, meist den viel größeren Part bei der Erziehung der Kinder übernimmt. Wenn nun dieser Partner wegfällt ergeben sich bei den meisten nur zwei Möglichkeiten. Entweder muss der Besserverdiener seine Arbeitszeit reduzieren oder er benötigt Unterstützung von außen, bspw. in Form einer Nanny oder eines Au Pairs. Beides kostet Geld und diese Lücke möchten wir genauso schließen wie die, die entsteht, wenn der Besserverdiener wegfällt.

Wie hoch sollten Sie die Versicherungssumme wählen?

Die meisten Absicherungen werden mit einer konstanten Versicherungssumme beantragt. Wenn Sie diese Art der Versicherungssumme wählen, dann gilt die Faustformel, dass Kinderlose das Dreifache und Familien mit Kindern das Fünffache des Jahres-Bruttoeinkommens absichern sollten. Dazu addieren sollten Sie noch sämtliche Kreditverpflichtungen inklusive eventueller Vorfälligkeitsentschädigungen.

Außerdem empfehlen wir, dass bei sowohl verheirateten als auch unverheirateten Paaren die Absicherung in zwei separaten Verträgen erfolgen sollte. Grund dafür ist die steuerliche Behandlung.

Welche Formen der Risikolebensversicherung gibt es?

  • konstante VS
  • linear fallende VS
  • annuitätisch fallende VS
  • jährliche Neukalkulation der Beiträge

Wie gehen wir bei der Beantragung Ihrer Risikolebensversicherung vor?

Auch bei der Beantragung einer Risikolebensversicherung müssen Sie in der Regel Gesundheitsfragen beantworten. Natürlich sind die Kriterien nicht so eng wie bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung, weil bspw. ein bereits bestehender Meniskusschaden kein erhöhtes Todesfallrisiko mit sich bringt. Schwerere Erkrankungen führen auch bei der Risikolebensversicherung zu Ausschlüssen oder Ablehnungen des Versicherungsschutzes.

Wir lassen Sie in Ruhe zu Hause die Gesundheitsfragen ausfüllen, um Ihre Angaben dann bei den jeweiligen Versicherern prüfen zu lassen. Oft werden die letzten 5 – 10 Jahre abgefragt. Wenn Sie in diesem Zeitraum in Behandlung waren und sich nicht sicher sind, welche Diagnosen der Arzt gestellt hat, dann fordern Sie Ihre Krankenakte an. Gern sind wir Ihnen dabei behilflich. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Sollte es zu einer Ablehnung kommen, haben wir zusätzlich die Möglichkeit, bis zu bestimmten Versicherungssummen, auch ohne Gesundheitsprüfung Ihnen Versicherungsschutz anbieten zu können. Rufen Sie uns dazu gern an oder vereinbaren Sie einen Termin.

Wieso sollten Sie sich über Kreuz versichern?

Wenn Sie sich und Ihren Partner versichern wollen, dann sollten Sie sich über Kreuz versichern. Das bedeutet, beim ersten Vertrag sind Sie Versicherungsnehmer, Bezugsberechtigter und Beitragszahler und Ihr Partner versicherte Person und beim zweiten Vertrag genau andersherum. Dadurch entstehen keine höheren Prämien, weil sich diese immer nach der versicherten Person berechnen.

Der Unterschied entsteht im Leistungsfall nach einem Todesfall. Im Leistungsfall wird von der steuerlichen Seite geprüft, aus welchem Vertrag das Geld stammt. Die klassische Konstellation ist, Sie sind Versicherungsnehmer und versicherte Person und Ihr Partner der Bezugsberechtigte. Jetzt nehmen wir das Beispiel an, dass Ihnen etwas zustößt und Ihr Partner die Versicherungssumme aus Ihrem Vertrag ausgezahlt bekommt. Dann fällt dieser Betrag in die Erbmasse und unterliegt ggf. der Erbschaftssteuer. Wurde der Vertrag über Kreuz versichert erhält Ihr Partner aus seinem eigenen Vertrag die Versicherungssumme ausgezahlt und diese unterliegt dann nicht der Erbschaftssteuer.

Jetzt werden Sie sagen, dass es für diesen Fall hohe Freigrenzen gibt. Da haben Sie vollkommen Recht aber erstens gelten hohe Freigrenzen aktuell nur für Verheiratete bzw. Verwandte 1. Grades und zweitens können wir heute nicht wissen, dass diese nicht durch den Gesetzgeber im Laufe der Vertragslaufzeit reduziert werden bzw. gänzlich abgeschafft werden. Die durchschnittlichen Vertragslaufzeiten liegen bei uns bei 25 Jahren.

Ansprechpartner

Aktuelles

Jetzt BU-Schutz für Schüler beantragen

Jetzt BU-Schutz für Schüler beantragen

Wir erleben es immer häufiger, dass junge Menschen, wenn sie mit ihrer Ausbildung oder ihrem Studium beginnen und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchten, dass auf Grund des Gesundheitszustandes kein Versicherungsschutz mehr zu erhalten ist oder nur...

mehr lesen
Alles Gute im neuen Jahr

Alles Gute im neuen Jahr

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für das Jahr 2018. Vor allem natürlich Gesundheit, Glück und das viele Ihrer Wünsche in diesem Jahr in Erfüllung gehen. Das wichtigste Thema überhaupt ist das Thema Gesundheit. Dieses begleitet uns bei der...

mehr lesen
Ein strahlendes Lächeln ohne Wartezeit

Ein strahlendes Lächeln ohne Wartezeit

Die ARAG bietet einen Verzicht auf die allgemeine und besondere Wartezeit bei allen Zahnzusatztarifen. Sichern Sie sich mit bezahlbaren Monatsbeiträgen eine zusätzliche Sicherheit beim nächsten Zahnarztbesuch. Die meisten Tarife enthalten auch Leistungen...

mehr lesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen