Wieso benötigen Sie eine Kfz-Versicherung?

Über 45 Millionen Pkw sind aktuell in Deutschland zugelassen und alle haben mindestens eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Diese schreibt der Gesetzgeber zwingend bei einer Neuzulassung eines Kfz vor. Sie benötigen dafür die sogenannte elektronische Versicherungsbestätigung (eVb). Diese erhalten Sie von uns bzw. können sich diese selber über unseren Vergleichsrechner erstellen lassen.

Welche Bereiche sind versicherbar?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist, wie es der Name bereits vermuten lässt, Pflicht! Sie benötigen mindestens diesen Versicherungsschutz, um einen Pkw in Deutschland anzumelden. Das hat der Gesetzgeber unserer Meinung auch gut geregelt, weil von jedem Fahrzeug ein erhebliches Risiko ausgeht. Trotz das viele Neuzulassungen mit zahlreichen Assistenzsystemen ausgestattet sind, kam es im letzten Jahr immer noch zu über 3.000 Verkehrstoten.

Die Kaskoversicherung ist im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung optional und wird unterteilt in Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung. Ob Teilkasko oder Vollkasko für Ihr Fahrzeug sinnvoll ist hängt von vielen Faktoren ab. Selbstverständlich ist das Alter Ihres Fahrzeugs ein Kriterium, welches die Entscheidung für Teilkasko oder Vollkasko beeinflusst. Allerdings ist es nicht sinnvoll, diese Entscheidung an einem festen Fahrzeugalter fest zu machen. Lassen Sie sich von uns den Beitragsunterschied zwischen beiden Kaskoversicherungen berechnen oder tun Sie dies mit unserem Vergleichsrechner selbst. In der folgenden Tabelle finden Sie die Unterschiede im Überblick.

Was ist versichert - und was nicht?TeilkaskoVollkasko
Diebstahl, Raubvv
Feuer, Explosion, Kurzschlussvv
Wildunfall (Haarwild)vv
Glasbruchvv
Elementarschädenvv
selbst verschuldete Schädenv
Vandalismusv
Tierunfalloo
Folgeschäden Tierbissschädenoo
längere Kaufwertersatzoo
Lawinen, Muren, etc.oo
Rabattschutzo
GAP-Deckungo

Ein grundlegender Unterschied zwischen den beiden Kaskovarianten besteht in der Behandlung der SF-Klassen. Bei der Vollkaskoversicherung werden Sie wie bei der Kfz-Haftpflichtversicherung in eine SF-Klasse eingestuft. Bei der Teilkaskoversicherung gibt es das nicht, sondern Sie zahlen immer die 100%-Prämie. Dadurch erfahren Sie im Schadensfall auch keine Schlechterstufung wie bei Vollkasko und Haftpflicht.

Die Schutzbriefleistungen innerhalb einer Kfz-Versicherung sind meistens für einen sehr günstigen Beitrag einschließbar. Wer also nicht in einem Automobilclub wie ADAC, ACV, ACE, AVD, etc. ist, kann diese Absicherung teilweise auch innerhalb seiner Kfz-Versicherung abdecken.

Worauf sollten Sie bei einer Kfz-Versicherung achten?

Grundsätzlich sollten Sie Ihren Versicherungsschutz regelmäßig an die aktuelle Situation anpassen. Fast alle Versicherer geben Ihren Kunden sogenannte weiche Rabatte bspw. für Stellplatz, Kilometerfahrleistung, Fahrerkreis, berufliche Stellung, Familienstand, selbst genutztes Wohneigentum, minderjährige Kinder, etc.

Der Fahrerschutz schützt den Fahrer genau wie die Kfz-Haftpflicht die Mitfahrer. Sie als Fahrer sind der Einzigste im Auto, welcher bei einem Unfall keine Leistung aus der Kfz-Haftpflichtversicherung erhält, wenn der Schaden durch den Fahrer selbst verursacht wurde oder der Unfallgegner nicht feststellbar ist. Zu den Leistungen gehören bspw. Verdienstausfall, Schmerzensgeld, Folgeschäden, etc.

Sie können bei vielen Tarifen einen Verkehrsrechtsschutz in die Kfz-Versicherung einschließen. Diese Absicherung empfehlen wir jedem, der am Straßenverkehr teilnimmt. Ob es Sinn macht, diesen Baustein innerhalb einer Kfz-Versicherung abzuschließen oder eher separat, hängt von mehreren Faktoren ab und ist pauschal nicht zu beantworten.

Mit dem Auslandschutz werden Sie bei einem unverschuldeten Unfall im Ausland genauso gestellt, als wäre der Unfall in Deutschland geschehen. Oft sind die Entschädigungen für Personenschäden und Sachschäden viel geringer, denn für den Schadenersatz ist das nationale Recht am Unfallort ausschlaggebend. Außerdem werden die Kosten für Mietwagen, Nutzungsausfall, Gutachten, Rechtsanwalt oder Schmerzensgeld gar nicht oder nicht in voller Höhe ersetzt.

Mit dem Rabattschutz haben Sie einen Schaden pro Jahr frei. Das bedeutet, das ein Schaden so behandelt wird, als wäre er nicht gemeldet worden. Ihr Vertrag wird im Folgejahr in die nächstbessere SF-Klasse eingestuft. Beachten Sie aber bitte, dass Sie bei fast allen Versicherern diese Besserstufung verlieren, wenn Sie den Versicherer verlassen.

Wie hoch sollten Sie die Selbstbeteiligung bei einer Kfz-Versicherung vereinbaren?

Wir schätzen, dass bei ca. 90% aller Verträge in Deutschland, welche eine Vollkasko beinhalten, die Selbstbeteiligung der Teilkasko bei 150 Euro und die der Vollkasko bei 300 Euro liegt. Diese Aufteilung empfehlen wir nicht. Warum? Statistisch trifft Sie ein Teilkaskoschaden viel häufiger als ein Vollkaskoschaden.

Aus diesem Grund berechnen wir Ihnen grundsätzlich auch die Variante ohne Selbstbeteiligung bei Teilkaskoschäden und 500 Euro bei Vollkaskoschäden. Dabei stellen wir sehr häufig fest, dass die Beitragsunterschiede bei nur wenigen Euro liegen. Der große Vorteil für Sie liegt in der kompletten Begleichung des Teilkaskoschadens.

Zusätzlich prüfen wir den Beitragsunterschied in der Teilkaskoversicherung zwischen den beiden Varianten ohne und mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Wenn diese Differenz sehr groß ist, dann ist es empfehlenswert, diesen Bereich mit Selbstbeteiligung zu versichern.

Was ist ein Telematik-Tarif?

Immer mehr Versicherer haben begonnen, sogenannte Telematik-Tarife im Markt zu platzieren, um Ihren Kunden bei vorsichtiger und rücksichtsvoller Fahrweise einen Rabatt auf Ihre Kfz-Prämie zu erstatten. Dabei gehen die verschiedenen Versicherer unterschiedlich vor. Bei wenigen ist es komplett ausreichend, wenn Sie auf Ihr Smartphone die App des Versicherers installieren. Bei anderen Versicherern müssen Sie ein Zusatzgerät im Auto installieren, welches dann Ihre Fahrweise aufzeichnet.

Sie müssen sich dabei lediglich die Frage beantworten, ob Sie neben Google, Facebook und all den anderen Datensammlern auch Ihrem Kfz-Versicherer jederzeit Ihren aktuellen Standpunkt mitteilen wollen. Ein großer Vorteil, welchen Sie sich mit der Freigabe Ihrer Daten einkaufen, ist die automatische Absendung eines Notrufs zur Unfallmeldung inklusive Ortung Ihres Fahrzeuges.

Gibt es Besonderheiten im Schadensfall?

Verständigen Sie bei jedem Unfall die Polizei. Warum das so wichtig ist, möchten wir Ihnen an folgendem Beispiel verdeutlichen. Stellen Sie sich vor, Sie fahren am Morgen über die Autobahn auf Arbeit und verpassen beinahe die Ausfahrt. Als Sie Ihr Missgeschick bemerken, versuchen Sie mit Bremsen und Lenken die Ausfahrt doch noch zu erreichen, was Ihnen leider nicht ganz gelingt. Sie tuschieren die Leitplanke!

Das Fahrzeug ist auf der kompletten Fahrerseite beschädigt. Die Leitplanke scheint intakt. Also beschließen Sie, die Fahrt bis zur Arbeitsstätte fortzusetzen. Am Nachmittag melden Sie den Schaden Ihrer Kfz-Versicherung. Diese wird Ihnen mitteilen, dass Sie Ihre Obliegenheiten verletzt haben, denn es ist nicht mehr festzustellen

  1. wer das Fahrzeug wirklich gefahren ist,
  2. ob der Fahrer überhaupt berechtigt war, das Fahrzeug zu führen und
  3. ob der Fahrer nicht unter Einfluss bestimmter Substanzen gefahren ist.

Das heißt, die Vollkaskoversicherung zahlt nicht.

Aktuelles

Jetzt BU-Schutz für Schüler beantragen

Jetzt BU-Schutz für Schüler beantragen

Wir erleben es immer häufiger, dass junge Menschen, wenn sie mit ihrer Ausbildung oder ihrem Studium beginnen und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchten, dass auf Grund des Gesundheitszustandes kein Versicherungsschutz mehr zu erhalten ist oder nur...

mehr lesen
Alles Gute im neuen Jahr

Alles Gute im neuen Jahr

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für das Jahr 2018. Vor allem natürlich Gesundheit, Glück und das viele Ihrer Wünsche in diesem Jahr in Erfüllung gehen. Das wichtigste Thema überhaupt ist das Thema Gesundheit. Dieses begleitet uns bei der...

mehr lesen
Ein strahlendes Lächeln ohne Wartezeit

Ein strahlendes Lächeln ohne Wartezeit

Die ARAG bietet einen Verzicht auf die allgemeine und besondere Wartezeit bei allen Zahnzusatztarifen. Sichern Sie sich mit bezahlbaren Monatsbeiträgen eine zusätzliche Sicherheit beim nächsten Zahnarztbesuch. Die meisten Tarife enthalten auch Leistungen...

mehr lesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen